Der ACCUSTIC ARTS® MONO II

Der erste MONO-Endverstärker aus dem Hause Accustic Arts®

Der ACCUSTIC ARTS® MONO II ist der erste Mono-Endverstärker aus unserem Hause und konsequent als Mono-Verstärker aufgebaut. Der MONO II ist technisch mit unserem weltweit sehr geschätzten, schon legendären AMP II verwandt.
Das für ACCUSTIC ARTS® typische, kubische und zeitlos schöne  Gehäusedesign im Bauhaus-Stil wird auch beim MONO II fortgesetzt. Durch die schlanke Gestaltung des Gehäuses eignet sich der MONO II hervorragend zu Aufstellung in Lautsprechernähe.

Die ACCUSTIC ARTS® DNA:
Gewissenhafte Entwicklung und beste Bauteile = traumhaftes Klangerlebnis

Wie immer bei ACCUSTIC ARTS® wurde auch bei der Entwicklung des MONO II allergrößter Wert auf eine perfekte Signalführung mit kurzen Wegen und die Verwendung allerfeinster Bauteile gelegt. Zur Bestückung der Platinen werden nur Bauteile mit sehr engen Toleranzen eingesetzt. Ausgewählte, besonders klangrelevante Komponenten werden sogar von Hand vermessen, um einen noch höheren Selektionsgrad zu erzielen. Nur mit diesem Aufwand lassen sich technisch perfekte Messwerte erzielen, welche die Basis für das außergewöhnliche Klangerlebnis dieses Verstärkers sind.
Der MONO II ist ein reiner Mono-Endverstärker. Dies garantiert Bestwerte z.B. bei der Kanaltrennung und beim Störspannungsabstand, denn jeder Kanal ist in einem separaten Gehäuse untergebracht.  Um hohe Leistung und dennoch extrem niedrige Verzerrungen zu realisieren, wird im MONO II ein sehr hoher Materialaufwand betrieben. So wird z.B. der 1200 VA starke, aus deutscher Fertigung stammende Ringkern-Trafo aus speziellem Kernmaterial hergestellt, anschließend vergossen und zusätzlich mit sog. Mu-Metall abgeschirmt. Acht riesige, ebenfalls in Deutschland nach unseren Spezifikationen hergestellte Netzteil-Elkos mit je 10.000 µF Siebkapazität versorgen 12 sorgfältig selektierte MOS-FET-Leistungstransistoren mit perfektem Gleichstrom. Die verwendeten Komponenten müssen also auch bei voller Belastung kaum an ihre Leistungsgrenzen heran und sorgen deshalb für ein unbeschwertes leichtfüßiges Klangbild ohne Effekthascherei. Der MONO II arbeitet in den meisten Anwendungsfällen im sog. CLASS-A Betrieb. Dem MONO II gelingt es spielend, tiefe kraftvolle Bässe und feine Details gleichzeitig wiederzugeben und ist deshalb zu Recht ein Produkt unserer Referenz-Serie.

Solide und bewährte Technik – gebaut für die Ewigkeit

Die Treiberstufe des MONO II arbeitet, wie alle ACCUSTIC ARTS®-Verstärker, nach dem bewährten Prinzip des Stromspiegels. Mit diesem Schaltungsprinzip ist es möglich, von einem vorhandenen Stromsignal ein anderes Stromsignal „abzuleiten“. Der MONO II ist deshalb ein sog. „stromgesteuerter“ Endverstärker, wobei die große Anzahl an MOS-FET Transistoren eine sehr hohe Stromlieferfähigkeit gewährleisten und die Transistoren unter keinen Bedingungen an ihre Leistungsgrenzen müssen. Der MONO II ist somit auch für impedanzkritische bzw. niederohmige Lautsprechersysteme problemlos einsetzbar. Durch ein intelligentes Schaltungsprinzip ist es möglich, auf sog. Servo-Regler für den „Offset“ zu verzichten und den Ruhestrom über IC bzw. Stromspiegeltreiber zu generieren.  Dadurch werden Gleich- und Wechselspannungsfehler (DC und Musiksignalfehler) zeitgleich korrigiert. D.h., der gesamte Offset wird somit ausschließlich durch die Qualität und Symmetrie des eingesetzten ICs bestimmt.
Jeder MONO II hat eine überdimensionierte Kühlfläche und sorgt für eine konstante Betriebstemperatur der MOS-FET Transistoren. Selbst bei Volllast besteht niemals die Gefahr der Überlastung, denn eine integrierte Kontrolleinheit überwacht dauerhaft die Betriebszustände DC-Offset, Temperatur, Clipping und Hochfrequenz. Wird ein vordefinierter Wert bei einem dieser Punkte überschritten, werden die Lautsprecherausgänge umgehend abgeschaltet. Höchste Betriebssicherheit sowohl für den Endverstärker, als auch für die angeschlossenen Lautsprecher sind somit jederzeit gewährleistet.
Durch die Überdimensionierung der Bauteile und den Einsatz bewährter Technologien wird jeder MONO II seinem Besitzer über viele Jahre Freude machen. Sollte doch mal ein Problem auftreten, dann steht der bekannt gute Service von ACCUSTIC ARTS® mit Rat und Tat zu Seite.

Der MONO II im Überblick

  • Mono-Hochleistungsendverstärker der absoluten Referenzklasse
  • 12 selektierte MOS-FET Transistoren höchster Qualitätsstufe
  • Magnetisch geschirmter und gekapselter Ringkern-Netztransformator in Premium-Qualität für größte Leistungsreserven
  • Maximale Transformator-Leistung: 1200 VA (Watt)
  • Hervorragende Glättung dank 80.000 µF Netzteil-Kapazität; Premium-Kondensatoren aus deutscher Fertigung
  • Sehr hoher Dämpfungsfaktor für perfekte Kontrolle der Lautsprecher
  • Professionell aufgebaute Schutzschaltung gegen Clipping, Hochfrequenzschwingungen und zu hohen DC-Offset
  • Konstant niedrige Betriebstemperatur durch massive, großzügig dimensionierte Kühlkörper
  • Symmetrischer Eingang (XLR) und unsymmetrischer Eingang (RCA/Cinch) – die Eingänge sind rückseitig umschaltbar
  • Alle verwendeten Bauteile sind selektiert und von allerhöchster Güte
  • Sehr hochwertige vergoldete Anschlussklemmen (Bi-Wiring/Bi-Amping)
  • Netzschalter auf der Frontplatte
  • Extrem stabiles, massives und resonanzoptimiertes Gehäuse komplett aus Aluminium gefertigt; Inlay aus massivem Messing gefräst, auf Hochglanz poliert und verchromt
  • Der ACCUSTIC ARTS® MONO II ist garantiert „Handmade in Germany“

Technische Daten (Angaben pro Stück)

Spannungsverstärkung:
31,0 dB

Transformatorleistung:
max. 1200 VA (Watt)

Lade- bzw. Siebkapazität:
ca. 80.000 μF

Eingangsimpedanz:
symmetrisch (XLR): 2 x 20 kΩ
unsym. (RCA/Cinch): 100 kΩ

Ausgangsleistung:
max. 700 Watt bei 2 Ω
max. 500 Watt bei 4 Ω
max. 300 Watt bei 8 Ω

Anstiegs-/Abfallzeit:
3,0 μs bei 4 Ω Last  (Rechteck 20 kHz, 12 Vss)

Übersprechdämpfung:
111 dB bei 1 kHz

Störspannungsabstand:
-104 dBA (bezogen auf 6,325 V)

Intermodulationsverzerrung:
0,007 % bei 10 Watt an 4 Ω

Klirrfaktor (THD+N):
0,0012 % an 4 Ω Last bei 1 kHz  und 10 Watt

Leistungaufnahme:
ca. 100 Watt (im Leerlauf)

Abmessungen (H x B x T):
350 x 240 x 430 mm

Gewicht:
ca. 25 kg